Lesungen

Pressestimmen

Main Echo 27.06.2009

Wer es nicht selbst erlebt hat, kann kaum einschätzen, wie schwierig es ist, die Aufmerksamkeit einer ganzen Aula voller Schüler zu gewinnen. Krystyna Kuhn setzt sich dieser Situation aus und nach kurzer Zeit haben sich die Zuhörer entschieden zwischen der Alternative, aufmerksam zuzuhören oder Mathe. Wie sie jeden Leser fängt, nämlich mit einem packenden Anfang, so beginnt sie auch ihren Vortrag. Damit präsentiert sie ihrem Publikum die zwei Seiten ihres Romans: Eine lebensnahe, humorvoll harmlose Ausgangssituation, die ganz plötzlich in ihr blutiges Gegenteil umschlägt.